Allgemein

25
Nov

Winterspielbetrieb

Liebe Mitglieder,

eine außergewöhnliche Golfsaison 2020 neigt sich dem Ende zu! Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass wir ab Samstag, den 28.11.2020 auf Winterspielbetrieb umstellen werden. Was bedeutet dies für Sie genau?

  • Alle Greens werden auf Wintergreens umgesteckt, bitte spielen Sie die Greens nicht mehr an.
  • Teilweise werden die Sommerabschläge auf Winterabschläge umgesteckt.
  • Es sind keine Trolleys mehr erlaubt, bitte nur noch Tragebags verwenden.
  • Spielen nur noch für Mitglieder, es sind keine Gäste mehr erlaubt.
  • Startzeiten bleiben weiterhin aufgrund der Corona-Auflagen bestehen.

Außerdem ändern sich ab sofort die Sekretariatsöffnungszeiten. Wir sind von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 – 16.00 Uhr für Sie da.

Anbei erhalten Sie weitere Informationen zum Winterspielbetrieb des DGV-Verbandes. Dies dürfte besonders für Golfbeginner interessant sein. Wir bitten um entsprechende Beachtung!

Wir wünsche Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit.

Mit besten Grüßen
Ulf Gräfe

27
Okt

World Handicap System (WHS) auf einen Blick

Allgemeine Informationen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Konvertierung des Handicaps

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2
Okt

#3 – GCR News – Clubmeisterschaft am 5./6. September

Die Einzelclubmeisterschaften sind das sportlichste Clubturnier des Jahres. Diese wurden am 5./6.9.2020 wurden unter besten Witterungs- und Platzbedingungen ausgetragen.

Die Grüns waren bestens präpariert, ein großer Dank geht an die Greenkeeper.

In den Klassen aktiv / AK50 /AK65 Damen und Herren hatten sich 59 Teilnehmer angemeldet.

Die Altersklassen 50 und 65 spielten jeweils 2 Runden und die Aktiven durften mit einem Cut nach 2 Runden am Sonntagnachmittag in einer 3. Runde die Meister ausspielen.

Damit wir das Programm am Sonntag bewältigen, wurde die 2. Runde schon früh morgens auf Tee1+10 gestartet und die Spieler/innen mit Buggy-Shuttles auf Tee 10 gebracht.

Alle Spieler/innen konnten sich am Sonntag nach der 2. Runde bei einem ´servierten´ Pasta-Buffet stärken.  Bei den Aktiven mussten nun die 12 Herren und 6 Damen, nach geschafften Cut , auf die entscheidende 3.Runde .

Das nun fast schon traditionelle Live-Scoring am 18. Grün wurde wieder perfekt organisiert und umgesetzt von Butz Kneubühl mit weiteren Helfer/innen die von Grün 14-17 die aktuellen Scores der Spieler/innen an Grün 18 melden, sodass die immer zahlreicheren Zuschauer mit einem Blick auf das Leaderboard auf dem neuesten Stand sind.

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer die den Shuttle- Service und das Live-Scoring unterstützt und damit die CM zu einem Erfolg gemacht haben. Der Dank gilt auch dem Vorstand für die gesponserten Getränke am 18.Grün.

Mein großer Dank gilt auch unserem Marketing-Chef Simon Eckert der den ganzen Tag auf der Anlage unterwegs war und für die GCR-News Bilder und Videos gemacht hat, schauen Sie rein.

Die nun an Grün 18 eintreffenden Spielgruppen wurden mit viel Applaus begrüßt und so mancher gute Schlag unter Zuschauerdruck dann auch besonders mit Applaus gewürdigt.

Das ist wirklich ein tolles Gefühl, wenn man unter Zuschauern die 18. Bahn spielen darf.

Nach der letzten Gruppe und einem spannenden Finish standen die Clubmeister 2020 fest.

Die Laudatio bei der Siegerehrung an Grün 18 hielt Präsident Roland Supper der dann auch als erster Gratulant den verdienten Clubmeistern die Siegerpokale überreichte.

Heiko Stotz, Spielführer

D

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Clubmeisterin “Aktiv” Amelita Gerdum
Clubmeister “Aktiv” Callum Dew


Clubmeisterin “AK50” Christina Senoner
Clubmeister “AK50” Beat Kappeler


Clubmeisterin “AK65” Giselle Paravisini
Clubmeister “AK65” Marcel Weiss


Clubmeisterin “Jugend” Nora Benett
Clubmeister “Jugend” Florian Müller


20
Sep

Ligafinale Damen AK50

Unser einziges Ligaspiel im Corona-Jahr 2020.

Lange waren wir nicht einmal sicher, ob überhaupt Ligaspiele durchgeführt würden.

Es zeichnete sich dann aber ab, dass ein Auf-Abstiegsspiel stattfindet, und zwar auf neutralem Grund, was für uns hiess, wir spielen in Gutach.

Trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle und ohne Ersatz (na ja AK 50!) sind wir voller Zuversicht und mit viel Motivation angereist.

Bei schönstem “Altweiber-Herbstwetter” spielten wir 2 x 9-Loch in der herrlichen Parkanlage des herausfordernden Platzes.

Perfekte Voraussetzungen für eine tolle Leistung.

Wir haben unser Bestes gegeben, und am Schluss waren wir uns einig «Dabei sein ist Alles».

Ein Sportjahr mit vielen Veränderungen und noch mehr Ungewissheiten geht zu Ende.

Wir werden mit unserer positiven Mannschaftseinstellung und unserem Spass am gemeinsamen Golfspiel zuversichtlich ins neue Jahr blicken und freuen uns, im Jahr 2021 hoffentlich vollen Liga-Einsatz zeigen zu können.

Susanne Morks

Vize-Captain

7
Sep

Senioren: Golfwoche in Braz-Vorarlberg

In der Kalenderwoche 36 haben wir für die Senioren Sektion GCR ein paar abwechslungsreiche Golftage auf den Plätzen von GC Bludenz-Braz, GC Brand und GC Rankweil in Österreich organisiert. Das Hotel Traube in Braz war unser Domizil für die Erholung vor und nach dem Golfen.

Die beiden Plätze Braz und Brand waren sehr anspruchsvoll, bezogen auf möglichst gerade, kontrollierte Schläge auf den doch recht engen Fairways. Ebenso wichtig war eine gute Kondition, um diese Plätze mit einem einigermassen guten Score zu bewältigen. Die Miete eines Golfcarts machte deshalb durchaus Sinn.

Nach den Runden erfüllte das Hotel Traube mit Pool, Sauna, Massagen, sehr gutem Essen und grosser Getränkeauswahl all unser Wünsche. Das äusserst freundliche sowie hilfsbereite Personal sorgte Tag für Tag dafür, dass wir uns wohl fühlten.

Nach zwei Tagen Golf gönnten wir uns am Mittwoch eine Pause. Eine Stadtführung in Bludenz stand auf dem Programm. Unsere Führerin hatte unglaublich viel Geschichtliches zu erzählen. Dabei war es verständlich, dass nicht jeder den ausführlichen Worten immer folgen konnte oder wollte. Nach ca. 90 Minuten habe ich dann ihren Redefluss unterbrochen und mich im Namen der Gruppe bei ihr für die tolle Führung bedankt.

Am letzten Tag haben wir bei super Wetterbedingungen auf dem Platz von Braz ein Abschlussturnier gespielt. Überrascht hat uns dabei alle der Doppelsieger, Brutto + Netto, Franz. Hatte er doch die ganzen Golftage zuvor nur wenig gute Schläge vorzuweisen. Aber so ist nun mal Golf. Manchmal spielt man wie aus dem Nichts wieder gutes Golf und wird zugleich daran erinnert, warum uns dieser Sport neben viel Frust auch viel Freude bereitet.

Gratulation, Franz! – Du hast sicherlich gespürt, dass sich das gesamte Team mit dir gefreut hat. So macht Golfen Spass!

Nun mein Fazit: Um es auf den Punkt zu bringen, war es einfach eine super Woche in der alles gepasst hat. Egal ob Hotel Traube, Golf, Geselligkeit oder Teamgeist, es war einfach toll. Allen Teilnehmern gebührt an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, da jeder Einzelne seinen Beitrag zum Gelingen dieser wunderbaren Golfwoche beigetragen hat. – Vielen Dank!

Willi Zahnd
Captain Senioren Sektion GCR

14
Aug

Rauchverbot

Aufgrund der länger anhaltenden Trockenheit gilt ab sofort auf dem Platz und auf dem Gelände um das Clubhaus ein Rauchverbot.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

31
Jul

Gewitter-Warnsystem ist wieder in Betrieb !

Die Arbeiten an unserem Gewitter-Warnsystem wurden heute abgeschlossen und das System ist wieder voll funktionsfähig.

Für Fragen sind wir gerne für Sie da.
Ihr Golfclub Rickenbach

29
Jul

Kurz-Präsentation World Handicap System (WHS)

Zwar beginnt erst 2021 in Golf-Deutschland die Zeitrechnung des WHS, aber schon jetzt ist das Informationsbedürfnis seitens vieler Golfspieler groß. Um den ersten „Wissensdurst“ schon heute ein wenig stillen zu können, stellen wir Ihnen eine vertonte Kurzpräsentation zur Verfügung:

DGV Kurzpräsentation WHS

16
Jul

14.-15. Juli 2020 / Golfreise Senioren Öschberghof

Der von Manfred Bartelmess bestens organisierte 2-Tagesausflug zum Öschberghof fand, nach den begeisterten Berichten der Teilnehmer von 2019, riesigen Anklang. Nicht weniger als 23 Senioren versammelten sich am sonnigen Dienstag zum Abschlag auf dem anspruchsvollen East-Course in Donaueschingen. Bei der Rangverkündigung fand Manfred tröstende Worte für die Spieler: „Ihr habt alle zumindest die Platzreife bestanden“. Die luxuriösen, gemütlichen Zimmer, die riesige Wellnesslandschaft und nicht zuletzt die hervorragende Verköstigung tröstete auch die Ranglistenhinteren über ihre nicht so optimale Runde. Noch für die Statistik: Bruttosieger mit 19 Punkten wurde Peter Weiss und das Nettoergebnis führte Werner Graber mit 33 Punkten an. Über Preise durften sie sich aber nicht freuen, dann diese waren erst für das Mittwochturnier versprochen.

Nach dem opulenten Frühstück am Mittwoch (Selbstbedienung am Buffet nur mit Gesichtsmaske und Kunststoffhandschuhen machte schon etwas Mühe) startete der Turniermodus. Falls jemand für sich den Namen „Old Course“ mit gemütlichem Platz übersetzt hatte, wurde er bald eines Besseren belehrt. Mit 6,03 km konnten sich einzelne Löcher für uns Nicht-Longhitter zu einer „never-ending-story“ entwickeln. Und ein alter Baumbestand ist etwas Wunderbares, nur müssen die Bäume unbedingt immer dort stehen wo mein Ball durch will? Wir hatten nach dem nächtlichen Schlechtwettereinbruch Glück, dass es nur einmal regnete. Pech war allerdings, dass diese Einmaligkeit von Loch 1 bis 17 dauerte. Beim abschließenden Imbiss durfte Manfred trotzdem lobend erwähnen, dass niemand sich von der ungastlichen Witterung abschrecken ließ; also alle den Parcours durchgespielt hatten. Die ersten Preise gingen in der Bruttowertung an Peter Weiss, der sein Vortagesresultat mit 19 Punkten wiederholte. In der Nettowertung brillierte diesmal Jürgen Büche mit 33 Punkten.

Herzlichen Dank an Manfred für die tolle Organisation. Es waren sich alle Teilnehmer einig: Der Öschberghof muss auch 2021 wieder zum Jahresprogramm gehören.

Werner Graber

23
Jun

Nineteen Golf zu Gast in Rickenbach

“Nineteen.Golf schreibt explizit über die Stunden nach der letzten und vor der neuen Runde. In bildreichen Reisereportagen zeigen wir die Sehenswürdigkeiten und vermitteln Insidertipps rund um die schönsten Golf-Locations dieser Welt. In Interviews mit spannenden Personen gehen wir auf deren persönliche Empfehlungen ein, und helfen so, ihre Freizeit rund ums Golfspiel schöner zu gestalten. Nineteen.Golf ist voller nützlicher Informationen und wertvoller Tipps das perfekte Ideenmagazin für die golfende Leserschaft.”

Wir freuen uns über die charmante Berichtersattung und die tollen Bilder!

Golfclub Rickenbach – Genuss auf dem Platz und im Clubhaus