Greenkeeping

27
Mai

25-jähriges Dienstjubiläum

In kurzlebigen Zeiten ist es schön, wenn man Mitarbeiter hat, die einem lange zur Seite stehen.


Zu Ihrem 25-jährigem Dienstjubliäum möchten wir Markus Kohlbrenner (stellvertretender Head-Greenkeeper) und Dietmar Neugebauer (rechts im Bild) im Namen des Vorstands herzlich gratulieren.


Wir wünschen Ihnen Gesundheit und alles Gute für Ihre weitere Tätigkeit im Golfclub Rickenbach.

9
Nov

Frost und Raureif auf dem Platz!

Stellen Sie sich diese Fußabdrücke auf einem mit Raureif gefrorenen Grün vor!!

fussabdruecke

Ein Vierer Flight verursacht ca. 300 Fußabdrücke auf einem Grün.
Bei Raureif entstehen die Schäden an der Graspflanze durch die mechanische Belastung – dem Betreten der Grüns. Das gefrorene Gras bricht unter der Belastung. Besonders auf kurz gemähten Flächen und bei Temperaturen unter 4°C findet kein Graswachstum statt und die Pflanze kann sich nicht mehr selbst regenerieren. Der entstandene Schaden ist jedoch nicht sofort sichtbar. Erst nach ein paar Tagen deutet sich an, was in den nächsten Wochen folgt.
schaeden
Einige unserer Sommergrüns liegen auch tagsüber teilweise im Schatten. Sie tauen deshalb nicht so schnell durch wie die anderen Grüns.
Es gilt: Erst wenn ein Grün vollständig abgetaut ist, darf es wieder angespielt werden, bzw. wird das Sommergrün wieder geöffnet!
Bitte informieren Sie sich am Besten tagesaktuell im Bereich “Tagesinformationen” über die Bespielbarkeit des Platzes.
Ulf Gräfe
Clubmanager
30
Apr

Pflegearbeiten auf den Grüns

Liebe Mitglieder und Gäste,

unsere Greenkeeper werden kommenden Montag (06. Mai) bis einschließlich Mittwoch Pflegemaßnahmen auf den Grüns für Sie durchführen. Die Grüns werden mit einem „Topchanger“ bearbeitet, der größere Mengen an Sand und Bodenhilfsstoffe mithilfe von Wasserhochdruck in den Boden appliziert.
Dabei kann es temporär zu Einschränkungen im Spielbetrieb kommen und ein Spiel auf den betroffenen Bahnen nur auf Wintergrüns möglich sein. Der Platz ist Montag (06. Mai) bis Mittwoch (08. Mai) ausschließlich für Mitglieder bespielbar.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Clubmanager

1
Sep

geplante Pflegewochen vom 3. bis 14. September – aufgehoben!

Nach einer gemeinsamen intensiven Begutachtung unserer Grüns mit unserem Berater Klaus Schmitt und dem Greenkeeping, wurde aufgrund des guten Zustandes unserer Grüns beschlossen, in diesem Jahr auf eine Aerifizierung zu verzichten. Das Aerifizieren mit Hohlspoons auf den Grüns (Bodenaustausch) wird durch andere Belüftungsmaßnahmen wie z.B. mit dem AeraVator, mit Kreuzspoons oder Mini-Tines ersetzt. Diese mechanischen Maßnahmen sind schnell und schonend, der Spielbetrieb wird weniger gestört und die Qualität der Puttflächen verbessert. Um Verdichtungen durch den starken Spielbetrieb und der Belastung durch die Pflege aufzuheben, werden wir in Zukunft diese Bearbeitungsmethoden bevorzugt und häufiger einsetzten, ohne die Qualität der Puttflächen zu stören.

Das bedeutet für Sie, dass dieses Jahr die Pflegewochen aufgehoben sind. Uneingeschränktes Spiel ist möglich, da es zu keinen größeren Beeinträchtigungen durch aerifizierte Grüns oder Wintergrüns kommt.

Gäste sind herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns.

20
Apr

Driving Range – Rasenabschläge ab sofort geöffnet

Verstreute Divots auf den Rasenabschlägen machen es den Greenkeepern schwer, lassen weniger Gras für nachfolgende Spieler übrig und sind ganz leicht zu vermeiden. Plazieren Sie den Ball nach jedem Schlag am hinteren Ende des vorherigen Divots, der Ball bewegt sich sozusagen von Schlag zu Schlag ein Stück rückwärts. Am Ende Ihrer Session füllen Sie bitte die Divots mit der bereitgestellten Sand-Samen-Mischung auf. Die Greenkeeper und Ihre Golf-Kollegen werden es Ihnen danken!

Ulf Gräfe

Clubmanager

6
Jan

Sturmtief “Burglind”

Der Wintersturm “Burglind” hat auch den Golfplatz mit voller Wucht getroffen. Neben zahlreichen umgestürzten Bäumen am Clubhaus und auf dem Platz, hat auch das Hochwasser erhebliche Schäden verursacht. Nachfolgend einige Eindrücke:

25
Aug

Grün 13 – wieder bespielbar

Die durch eine  Rinderherde verursachten Schäden auf Bahn 13, insbesondere Grün 13 wurden durch unsere Greenkeeper behoben. Das Grün ist ab sofort wieder bespielbar.

Ein großes Dankeschön für den tollen Einsatz an unsere Greenkeeper.

19
Jul

Haben Sie’s gewusst?

Ein Golfer verursacht auf einer Golfrunde im Durchschnitt 8 Pitchmarken. Geht man nun von nur 130 gespielten Runden pro Tag auf dem Platz aus, entstehen so 1.040 Einschläge pro Tag, 31.000 pro Monat und sogar mehr als 374.000 pro Jahr.

Fragen Sie sich, wie man unter diesen Bedingungen putten soll?

Bitte bessern Sie Ihre Pitchmarken aus!

Das korrekte Ausbessern von Pitchmarken

8
Sep

Aerifizierung unserer Grüns

mit Hilfe des aqua-terra® Topchanger.

Versuchsweise aerifizieren wir dieses Jahr unsere Grüns mit einem neuartigen Verfahren. Die Bodenbearbeitungsmaschine der Firma aqua-terra schießt ein mit Bodenhilfsstoffen angereichertes Sandgemisch mit Wasser und Hochdruck (220 -260 bar) gleichmäßig und präzise in den Boden. Der Druck ist variabel einstellbar und mit ihm regelt man die Tiefe & Breite der Lochfüllung (bis zu 12cm sind möglich). Die ersten Ergebnisse wie z.B. eine gleichmäßige Lochfüllung mit Sand sowie die schnelle Bespielbarkeit der Grüns sind erfolgsversprechend.

Ulf Gräfe

Clubmanager

 

 

3
Jun

Durchgeführte Platzmaßnahmen der letzten Tage

Befestigter Weg an Grün 15:
Dieser steile Weg wurde befestigt, damit die Greenkeeper mit den empfindlichen Mähmaschinen beschädigungsfrei zum Grün fahren können.
Für die Fußgänger wird der Auf-und Abgang zum Grün sicherer.
Es ist kein Buggyweg !

Grünbunker:
Für die Grünbunker wurden neue Rechen angeschafft. Diese Rechen sind für unseren Sand besser geeignet um eine glatte Oberfläche wieder herzustellen.
Das Rechen geht schneller und das Ergebnis ist besser , damit der nächste Spieler seinen Ball nicht in einer Furche oder einem alten Fussabdruck wiederfindet.
Die Ablageposition der Rechen ist IM BUNKER ! Das ist fairer für das Spiel und weniger Aufwand für die Greenkeeper.
UNERWÜNSCHTE Ablagepositionen sind außerhalb der Bunker oder noch schlimmer, halb-halb.

Laser-Prisma am Fahnenstock:
Die neuen Laser-Prismen an den Fahnenstöcken ermöglichen ein sicheres und schnelles Messen der Entfernung, weil man nur 1 x Lasern muss.
Die Prismen haben einen Schnappverschluss, damit die Fahnen rasch gewechselt werden können.

Heiko Stotz

Spielführer